http://www.haufwerk.com/hwhttps://www.echte-hingucker.de/http://www.mineralanalytik.de

Autor Thema: Hermanophyton  (Gelesen 11061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline viennafossil

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 205
Re: Hermanophyton
« Antwort #15 am: 05 Mär 06, 19:37 »
Hallo zusammen,

besonders Helmut: feines Stück, wirklich, das kann auch ich als Holzlaie sagen. Deine Erläuterungen auf der HP sind super, schreibs auch so ins Lexikon. Und vor allem einmal was "lokaleres". Ist aber Ansichtssache wie man dazu steht. Geb ich gerne zu.
Und an den Rest der Runde, Wolfgang, Bernd:
solltet ihr euch noch nicht persönlich getroffen haben: ich mache den Schiedsrichter, die Wetteinsätze und die Erstversorgung.  ;D ;D ;D ;D

Gruß Johannes

Offline phyton

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 75
Re: Hermanophyton
« Antwort #16 am: 06 Mär 06, 14:38 »
Hallo Administrator Stefan,

Dein Vorschlag ist gut, jedoch weiß ich nicht wie. Vielleicht kannst Du mir dabei helfen. Danke !

Gruß Helmut

Online Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.518
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Hermanophyton
« Antwort #17 am: 06 Mär 06, 15:14 »
Hallo,

wir haben zum einen bereits einen Eintrag zu dem Holz im Lexikon

http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Hermanophyton

diesen könnte man um Bilder und Fundberichte erweitern. Im Prinzip geht das alles recht einfach. Die Seite im Lexikon auswählen, auf bearbeiten klicken,  sich anmelden (Forenkennung) und schon kann man Texte einfügen verändern etc.

Zuerst sieht das alles immer etwas komisch und vielleicht auch verwirrend aus, aber das hat sich schnell. Man kann zudem jeden Fehler ganz einfach Rückgängig machen. Einfach mal ausprobieren, Hilfe gibt es u.a. am Seitenende im BEarbeitenmodus.

Natürlich helfe ich so oder so mit, das Ganze dann in die richtige Form zu bekommen.

Wenn es mehr Informationen werden, dann gebe ich alle notwenige Hilfestellung die notwendig ist. Eine Einführung im Lexikon findet sich hinter dem ? rechts oben auf jeder Seite.

Gruß Stefan

Offline Wolfgang

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 371
    • Meine Sammlung an versteinerten Hölzern
Re: Hermanophyton
« Antwort #18 am: 03 Mär 13, 09:36 »
Zeit für ein Update .....  :)

neu aus Colorado:


USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
   USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
   

USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
  USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton



Spätestens mit dem Fund dieses riesengroßen Stammes sind vermutlich alle Theorien zu vergessen, die besagen, dass es sich bei Hermanophyton um eine Kletterpflanzen gehandelt haben soll:

USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton


Bleibt nur zu hoffen, dass sich Paläobotaniker weiter mit dieser interessanten Pflanze beschäftigen .......
« Letzte Änderung: 07 Jan 19, 17:26 von oliverOliver »

Offline Goldi85

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.182
  • go ahead, make my day!
Re: Hermanophyton
« Antwort #19 am: 03 Mär 13, 15:00 »
Hallo Wolfgang!

Da muss ich auch als Mineraliensammler sagen, echt super Stücke  :D
Aber warum bindest du sie nicht direkt übers Lexikon ein? Das wäre dann auch auf lange Sicht eine gute Dokumentation.

Gruß  Daniel

Offline agatefreak

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 400
Re: Hermanophyton
« Antwort #20 am: 03 Mär 13, 15:58 »
Hallo Wolfgang,

absolute Superstücke. Vielen Dank fürs Zeigen.

Viele Grüße

Peter

Offline Wolfgang

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 371
    • Meine Sammlung an versteinerten Hölzern
Re: Hermanophyton
« Antwort #21 am: 06 Mär 13, 20:36 »
Danke Daniel und Peter! - Es freut mich, dass Euch meine "Hermys" so gut gefallen!  :)

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hermanophyton
« Antwort #22 am: 20 Jan 17, 20:58 »
Zitat
Spätestens mit dem Fund dieses riesengroßen Stammes sind vermutlich alle Theorien zu vergessen, die besagen, dass es sich bei Hermanophyton um eine Kletterpflanzen gehandelt haben soll

naja, gar zu sicher wäre ich mir da nicht - es gibt ja z.B. auch rezente Efeustämme mit enormen Durchmessern ....
Und irgendwo in der Literatur (ich glaube, ich habs bei Taylor, Taylor & Krings, 2. Aufl. gelesen) wird ja als Argument dafür angeführt, dass angeblich schon sehr lange Stammteile von H. mit sehr geringem Durchmesser gefunden wurden, wobei sich dieser über die gesamte Länge hin kaum verändert haben soll ....

ein paar Links zu rezenten Mega-Efeustämmen:
http://www.dghk.net/index.php?pic=3051
https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Efeu#/media/File:Efeu.jpg
http://baumland-verein.beepworld.de/efeuhaus.htm
« Letzte Änderung: 22 Jan 17, 12:13 von oliverOliver »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hermanophyton
« Antwort #23 am: 07 Jan 19, 16:16 »
Spektakuläre Stücke aus Wolfgangs Sammlung mit erhaltenen (angeblichen) Blattansätzen/Blattresten (wies aussieht, könnten beide Scheiben eh vom selben Stamm sein):

USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
  USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton

USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
  USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton


und
USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton
  USA/Colorado/Montezuma Co./McElmo Creek
Hermanophyton


Auffällig finde ich: die Blattansätze sitzen dicht an dicht an relativ starken Achsen - dazu die Frage: waren die überhaupt verzweigt, oder hatten die eventuell - mit den dichtstehenden kleinen Blättern - ein "pfeifenputzerartiges" Aussehen?
Oder sind das eben gar keine Blätter/Blattansätze, sondern andere Organe der Pflanze?
« Letzte Änderung: 07 Jan 19, 17:00 von oliverOliver »

Offline Andreas K

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 51
    • Fossile Flora aus Aachener Sand
Re: Hermanophyton
« Antwort #24 am: 07 Jan 19, 19:52 »
Der Wolfgang hat seit einiger Zeit noch was besonderes - ein Stück auch aus Aachener Sanden!
http://www.yamadori-bonsai.info/Pu_VerstHolz2777.html

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hermanophyton
« Antwort #25 am: 12 Jan 19, 16:31 »
ja - und die Fotos (von beiden Seiten der Scheibe) gibt es auch bereits im Lexikon:

Belgien/Lüttich (Liège; Luik), Provinz/Lüttich (Liege), Bezirk/Raeren/Hauset/Bingeberg
Hermanophyton
  Belgien/Lüttich (Liège; Luik), Provinz/Lüttich (Liege), Bezirk/Raeren/Hauset/Bingeberg
Hermanophyton

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hermanophyton
« Antwort #26 am: 22 Jan 19, 13:04 »
Nochmal zu dem Stück aus Wolfgangs Sammlung –
anscheinend gibt es mittlerweile mindestens 3 Achsen(-fragmente) aus der Aachener Oberkreide – neben dem Stück, das bereits Phyton/H. Knoll auf seiner website vorgestellt hatte, nun auch das, von dem Wolfgangs Scheibe stammt, und der Sammler, von dem er die Scheibe bezogen hat, dürfte (nach freundlicher Mitteilung von W. Putz) noch ein weiteres Achsenstück haben.
Hermanophyton kann also mittlerweile für die Aachener Oberkreide zwar weiterhin als große Rarität, aber nicht mehr als absolute Ausnahmeerscheinung gelten – stellt sich die Frage, wie viele weitere Stücke da noch unerkannt in diversen Sammlungen „schlummern“ ....

Offline Andreas K

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 51
    • Fossile Flora aus Aachener Sand
Re: Hermanophyton
« Antwort #27 am: 23 Jan 19, 23:03 »
Hermanophyton kann also mittlerweile für die Aachener Oberkreide zwar weiterhin als große Rarität, aber nicht mehr als absolute Ausnahmeerscheinung gelten – stellt sich die Frage, wie viele weitere Stücke da noch unerkannt in diversen Sammlungen „schlummern“ ....

In meiner Sammlung gibt es viele verschiedene Stücke, und zwar fast von allen mehr oder weniger bekannten Fundstellen für Aachener Oberkreide. Manche Stücke sind recht selten. Manche - offenbar noch nicht beschrieben. Aber einen Hermanophyton habe ich noch nie gefunden.
 
Es gibt bei mir ein paar kleine Hölzchen (wie zB unten) mit dem ähnlichen Aussehen (etwas keilförmig). Das ist selbstverständlich kein Hermanophyton, sondern irgendeine  Konifere.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hermanophyton
« Antwort #28 am: 11 Feb 19, 16:48 »
hallo Andrej,

dass du das erkennen würdest, ist mir klar   :)  -
aber es gibt ja auch viele Sammler, die um des Sammelns willen sammeln, und sich nicht eingehender mit der Materie befassen.