https://www.stonemaster-onlineshop.dehttp://www.juwelo.dehttp://www.terra-mineralia.de

Autor Thema: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf  (Gelesen 7022 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline uwe

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 3.929
  • I'm dreaming of a green Christmas
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #15 am: 10 Jan 19, 08:01 »
Aus Erfahrung bei der Vermittlung zu verkaufender Sammlungen kann ich die Hinweise von Thomas "Harzgeist" voll bestätigen. Keine Einzelstücke verkaufen! Nur die Gesamtsammlung oder zumindest einzelne Lose. Es stimmt übrigens, daß Händler generell nur 50% des ehemaligen Verkaufspreises gewillt sind zu zahlen. Das ist verständlich, denn oft liegt ein Teil der gekauften Stücke jahrelang im Lager.

Gruß
Uwe

Offline SaschaN

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 89
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #16 am: 10 Jan 19, 08:13 »
Hallo,

aber macht das dann nicht mehr Sinn die Teile komplett nach Gebiet zu verkaufen Beispielsweise Erzgebirge oder die doch zahlreichen Hagendorf Sachen ein Sammler zahlt doch immer mehr als ein Händler weil der Sammler selbst nix verdienen muss  ;D

Gruß Sascha

Offline TobiasM

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #17 am: 10 Jan 19, 08:41 »
Hallo Zusammen!

Hab heute nacht wegen der Sache kaum geschlafen. Würde mich schon reizen die Sachen via ebay zu verkaufen aber das bringt viele Probleme mit sich. Verpackung Versand sind eine Sache - aber wie Stückle ich und wenn es stimmt das die Stücke oft lange drin stehen kann ich keine klassische 1 Euro Auktion machen sondern muss einen Mindestbetrag ansetzen. Das kann ich aber nicht (alleine) weil ich keine Ahnung habe was die Steine wert sind und zum rumprobieren habe ich bei locker 100 Auktionen auch keinen Nerv.

Ich muss jetzt erst mal arbeiten gehen und hier kann es deswegen erst mal nicht so schnell vorran gehen wie ich gerne wollte (bis ich Beitrag in eurem schönen Forum schreiben konnte habe ich ca 1 Monat gebraucht). Dann werde ich mir wieder die Sammlung vornehmen und genauer nach Listen Suchen die Steine und Fundort in Zusammenhang bringen. Ausserdem werde ich die Sachen im Keller auspacken und abfotografieren.

Ich habe erfreulicherweise sehr viele PMs von euch bekommen mit Anfragen zu einzelnen Steinen, Steingruppen oder Besichtigungsterminen. Ich bitte um Verständnis das ich erst mal bis klar ist wie ich verkaufen will der Fairness halber und aus Fragen der Zeit allen erst einmal eine Absage erteile. Wenn ich selbst über ebay verkaufen will bin ich natürlich für solche Anfragen sehr dankbar und komme gegebenfalls sogar selbst darauf zurück. Wie gesagt ich befürchte das kann erst mal ein Woche bis einige Wochen dauern.

Glück auf
Tobias

@ All
Weitere Einschätzungen was die Sammlung wert ist und was ein Händler fairer Weise bieten würde fänd ich sehr interessant. Richtet sich danach ja auch wesentlich welchen Aufwand ich bereit bin zu betreiben und dafür vielleicht sogar Sonderurlaub beantragen würde.

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.465
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #18 am: 10 Jan 19, 09:40 »
Hallo,

die Preisfindung bei eBay ist doch ganz einfach - wenn das Stück zum gewünschten Betrag mehrmals nicht weggeht war es zu teuer.

Nach meiner Erfahrung ist ein eBay Verkauf die beste Methode um einen angemessenen Ertrag zu erzielen.
Wichtig sind gute Fotos und die richtigen Schlagwörter zu setzen damit das Stück auch gefunden wird.
Die Verpackung ist natürlich ein Kostenpunkt, hier habe ich das Glück dass ich gebrauchte Kartons für lau bekomme.
Vielleicht hast du diesbezüglich auch Möglichkeiten...

Und zum Schluss - lass dich nicht von Besichtigern über den Tisch ziehen  ;)

Grüße,
Michael



Offline Sebastian

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.333
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #19 am: 10 Jan 19, 09:46 »
Hallo,
ich habe mal ein wenig durchgeschaut und gebe mal meine Einschätzung dazu ab.
Ich denke da steckt durchaus einiges drin, aber aber Zahlen wie 10€ pro Stück sind absolut unrealistisch und gaaanz weit vorbei
an der Realität. Ein Einzelverkauf macht nur bei hochwertigem und im besten Falle optisch ansprechend (Für Ästhetik werden die höchsten Preise bezahlt) . Dies trifft nur auf wenige Stücke zu (Sind aber vorhanden, ungefähr 50-100 Stück). Ein Teil dürfte nicht mal für 1 € bei Ebay weggehen.
Ich sehe hier Lokalsammlungen (Hagendorf, Bayern, Schwarzwald), die würde ich separieren und als Bundle verkaufen. So bekommst du ingesamt mehr als die besten Stücke weg und der Rest bleibt da oder will keiner. Lokalsammler nehmen auch erstmal unansehnliche Stücke die selten sind. Mit denen verkauft man den Rest gut mit.
Da einiges Systematik ist und entsprechend gute Bilder verlangt, ist es einfacher hier Pakete zu schnüren, da sind auch mehr Leute dran interessiert als an 15 1€ Auktionen (Und häufig gewillt mehr auszugeben). 1€ Auktionen klingen riskant, bringen aber oft mehr, da es erstmal mehr Leute anlockt (Schnäppchenjäger).
Eine lange Laufzeit ist allerdings förderlich. Ganz ausgewählte Stücke würde ich einzeln Verkaufen (bisher sah ich nur max. 10 davon). Je nach Geschick, Glück und Fotokunst (sehr wichtig und Zeitraubend) kann man denke ich im unteren 4 Stelligen Bereich landen.
Was daraus zu Schlussfolgern ist: es lohnt nicht dafür extra Urlaub zu nehmen, mit einer Stunde Arbeit verdienst du mehr als mit einem Tag hier  Sachen zu verkaufen. Arbeiten bringt dir mehr, Geh Stück für Stück das Thema an, wenn du sehr attraktive Stücke siehst, die dir selbst als Laie gefalle, frag hier nach ob die was für den Einzelverkauf wären.
Du hast schöne Sachen erhalten, aber überschätze das nicht, eher mit den Erwartungen drunter schauen (Händler sind meistens nicht begeistert von solchen Sammlungen, verkaufe es von dir aus)
Beste Grüße,
Sebastian
« Letzte Änderung: 10 Jan 19, 11:44 von Sebastian »

Offline Caitiff

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #20 am: 10 Jan 19, 10:00 »
@Harzsammler

ich glaube es geht ihm eher darum, dass er zu Festpreisen einstellen möchte und es eher darum geht, nicht zu günstig zu verkaufen.

Wenn Du eine Möglichkeit hast, die Sachen in einem Raum zwischenzulagern mach das und nimm Dir etwas Zeit. Sonderurlaub würde ich deshalb aber nicht nehmen  ;D ... Halte 20k aber auch für weit überzogen. Jeder, der schon einmal eine Sammlung ge- oder verkauft hat, weiß, dass man da Eingeständnisse machen muss. Wage zu bezweifeln, dass beispielsweise ein Grube Clara Sammler, der eine Sammlung aufkaufen möchte, Stücke aus Mexiko hoch bewertet, da sie für ihn einfach nicht interessant sind.

Gutes Beispiel ist der Sammler, den ich gerade in Ravensburg besucht hatte. Riesige ungeordnete Sammlung aus allen Bereichen mit weit mehr als 10000 Einzelstufen/Mineralien. Er ist es so angegangen, dass er einzeln verkauft hat (seit 2 Jahren). Jetzt sind die Rosinen rausgepickt und es sind locker noch 50-60% der Sammlung übrig. Da sind immer noch schöne große und teils sogar museale Stücke dabei, aber das Gros wird jetzt wahrscheinlich als Gartendeko enden.

Möchte die Sammlung jetzt nicht klein reden, aber auch vermeiden, dass Du Dir zu große Hoffnungen machst. Es fällt immer einfach als nicht Kaufinteressierter einen Wert für eine Sammlung zu nennen. Für die genannte Summe selbst zu kaufen ist aber wieder ein anderes Paar Schuhe.

Offline TobiasM

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #21 am: 10 Jan 19, 20:36 »
@ Alle persönlichen Nachichten Schreiber
Bitte seit mir nicht böse das ich euch nicht antworte. Ich habe gerade einfach nicht die Zeit auf die Nachichten einzugehen und ich finde mich mit dem Tool ach nicht so zurecht. Da stellen sich dann fragen wie "Hab ich dem jetzt schon geantwortet usw"

An die die Teile der Sammlung kaufen wollen:
Ich werde hier vermutlich nichts verkaufen. Wenn ich Teile der Sammlung verkaufe dann über ebay und hier gibts ne Benachichtigung.
Oder ich verkaufe an einen Händler und dann alles.

An die netten Menschen die mir Hilfe bei der Bewertung angeboten haben.
Auf euch komme ich bestimmt zurück denn ich brauche Hilfe und die Infos die ihr geschrieben habt sind toll und sehr hilfreich. Mir fehlt einfach die Zeit. Aber ich verspreche ihr bekommt noch eine Antwort und an dieser stelle noch mal vielen Dank für euren wirklich guten Rat :) :) :)

@ All
Aktuell reizt es mich extrem via ebay zu verkaufen. Ich kann dabei einfach sehr viel über Euer spannendes Hobby erfahren und verdiene dabei noch Geld in einer Branche in der ich normalerweise nicht arbeite. Das finde ich echt spannend und dannach gehe ich wieder an meinen richtigen Job.
Wenn möglich will ich mich schon nächste Woche daran machen:
1. Die Kellersammlung auszupacken und zu fotografieren (lad ich auch hier hoch)
2. Auf Teufel komm raus die Excel Tabelle zu optimieren (das heißt ich suche auch intensiv nach der Indexliste von dem Sammler, das heißt hier sollen die Standorte rein und sie soll vollständiger werden(lad ich auch hoch)
3. Dann gehts daran herauszufinden welche Steine wertvoll aber nicht gekennzeichnet sind (HIER BRAUCHE ICH AUF JEDEN FALL EURE HILFE UND DAS DARF WAS KOSTEN)
4. Auf basis der Excel Tabelle werden Sammlungen Herausgearbeitet die auf Ebay verkauft werden (ca. 150-200) Hier geht es auch darum Steine herauszuarbeiten die wertlos sind (HIER BRAUCHE ICH AUF JEDEN FALL EURE HILFE UND DAS DARF WAS KOSTEN)
5. Ich besorg mir Hilfe beim Einstellen in ebay und Einpacken und dann wird es spannend

Also das ist die aktuelle Strategie keine Ahnung vielleicht will ich dann doch lieber an einen Händler verkaufen. Auf jeden Fall werde ich bis nicht schritt 1 und 2 erledigt ist hier nicht sonderlich aktiv sein - ich kann eh nicht viel mehr sagen und bitte um Verständnis :) :-\ :)

Offline Sebastian

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.333
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #22 am: 10 Jan 19, 21:06 »
Klingt nach einer guten Strategie!
Gruß Sebastian

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.899
    • www.mineralroli.com
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #23 am: 10 Jan 19, 22:05 »
Gibt es eine Preisvorstellung für die gesamte Sammmlung? Und wo wäre der Standort ?

Offline pseudonym

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 863
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #24 am: 11 Jan 19, 12:27 »
Kannst auch 30 Tage Festpreisangebot machen mit der Option ´´Preißvorschlag ´´ da kannst du auch ne Art Mindestpreis festlegen .

Offline TobiasM

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #25 am: 13 Jan 19, 11:10 »
@ Sebastian
Danke  :)

@psudonym
Interessant - muss mich da noch mal genauer einlesen - ich glaube es gibt auch gebühren für Mindestpreise.

@ Mineralroli
Hier wurden mal 20k genannt als möglicher Preis. Jemand anderes hat gesagt das wäre total übertrieben. Viele haben gesagt den besten Preis gibts über Ebay. Ich hoffe dort gute 10 zu erreichen.

@ All
Nächste Woche habe ich 3 Tage Urlaub und will in der Zeit die Excel Tabelle optimieren und die Kellersammlung sichten.

Offline Lausitz

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.123
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #26 am: 13 Jan 19, 12:19 »
Zitat
Bei einem durchschnittlichen Preis von nur 10€ pro Stufe wären das immerhin rund 20 k€.

Kurze Frage: Was heißt 20k€ ?

Gruß Bernd J.

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.860
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #27 am: 13 Jan 19, 12:29 »
Hi Bernd,

k -> 1000 analog zu Kilo-(gramm).

Gruß
Silvio

Offline Lausitz

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.123
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #28 am: 13 Jan 19, 12:35 »
Danke  :)

Offline pseudonym

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 863
Re: Geerbte Sammlung - Hilfe beim Verkauf
« Antwort #29 am: 13 Jan 19, 12:58 »
Für Mindestpreis ja ,hier ist das so das du nen Festpreis angibts und nen Haken bei Preisvorschlag machst ,darunter kannst du dann festlegen ab welchem Betrag (hoch oder runter ) Preisvorschläge die kommen automatisch abgelehnt oder angenommen werden .Also Gebühren gibts hier auch ,hab mir da aber keine Gedanken drüber gemacht ,ich nutze es nur gelegentlich .